Media 1
Investor.In werden bei FAIRKULTUR

Was ist FAIRKULTUR?
Durch den direkten Kontakt zu Künstlern, Kulturschaffenden, Kulturbetrieben und Kreativen hat man den Einblick in die laufenden Prozesse der Kunst- und Kulturarbeit sowie Kreativprozesse und nimmt somit unmittelbaren Anteil an den gesellschaftlichen kulturellen Vorgängen.
Wer sich für diesen Bereich interessiert, tätigt ein art and culture-investment und gestaltet damit die kulturelle Entwicklung seines Landes oder Region mit.

Die Vision von FAIRKULTUR ist, eine gemeinschaftlich organisierte Schnittstelle zwischen Kunst- und Kulturschaffenden, Kreativen, Investoren und Käufern zu sein.
Als selbstorganisiertes Netzwerk, wird das Know-How und Erfahrungswissen, dass praktisch erprobt ist, untereinander ausgetauscht und zur Anwendung gebracht.
Das Vertrauen von Investoren, Sponsoren und Kapitalgebern, bedeutet die Schaffung einer intelligenten Vernetzung von zahlreichen Talenten aller Kunst-Genres mit ihren Interessenten.

FAIRKULTUR strebt darüber hinaus die Entwicklung als genossenschaftlicher Finanzdienstleister, für die Branche der Kultur- und Kreativwirtschaft, an - mit einem Jahresumsatz 2018 von 158,6 Milliarden EUR (Quelle: Bundesregierung Deutschland KK-Bericht 2018). Die Genossenschaft führt ihre Geschäfte unter der Aufsicht der Bundesbank, im Rahmen der "Laufenden Überwachung" von 13/1/2019, durch.

Was kann ich als Investor.In erwarten?
Als Investor.In erhält man Zugang zu den Investitionsprojekten der Genossenschaft und unterstützt damit die Schaffung der Infrastruktur von FAIRKULTUR. Hierbei setzt die Genossenschaft auf Transparenz und Solidarität zu den investierenden Mitgliedern.

Die Gemeinschaft der investierenden Mitglieder wird in der Genossenschaft begrenzt bleiben, auf einen 25-prozentigen Mitgliederanteil. Darüber hinaus ist, laut Satzung, die Gemeinschaft der Investoren.Innen im Aufsichtsrat mit 25% Stimmenanteil vertreten.

Was erhalte ich für mein Engagement?
Investierende Mitglieder erhalten Zinsen auf ihre Investition in die Genossenschaft, laut Satzung 0,5% als Mindest-Zinssatz. Es kann mit Genossenschaft ein höherer Zinssatz vereinbart werden.
Als Investor.In wirst du zu den Veranstaltungen eingeladen, wie zum Beispiel zu Netzwerk- oder Projekttreffen oder zu der Generalversammlung.

Das Engagement eines Investors bei FAIRKULTUR, führt zur Verbesserung der kulturellen und sozialen Arbeit in der Gesellschaft und trägt somit zum Image des Investors bei.

Wohin fließt meine Investition?
Eine Investition kann in einem Investorenprojekt oder in der Genossenschaft, in allgemeiner Form, angelegt werden.

Ein Investorenprojekt ist die "Allgemeine Projektfinanzierung", und spielt eine entscheidende Rolle zur Umsetzung von Kunst-, Kultur- und Kreativprojekten und schafft Arbeitsplätze - insbesondere im Kunst- und Kulturbereich.

Als weiteres Investorenprojekt, möchte FAIRKULTUR für die kommenden 3 Jahre in einen neuen Projektraum investieren, mit einer Ausstellungsfläche für die Kunst sowie in eine Präsentationswand von Kultur- und Kreativprodukten, wie z.B. Bücher, kreatives Design.
Im Projektraum wird ein Coworking Space mit digitalem Equipment eingerichtet, der universell auch für Workshops und Design-Thinking Veranstaltungen einsetzbar ist.

Ein sehr wichtiges Investorenprojekt ist das "Software-Projekt". Es spielt eine große Rolle bei der Organisation und Umsetzung der gesamten genossenschaftlichen Aktivitäten und Projekte, inklusive Online-Verkauf und der Vermittlung wichtiger Informationen an die Mitglieder und Öffentlichkeit.

Eine der Haupttätigkeiten von FAIRKULTUR besteht darin, die Bewertung von Kunst- und Kulturleistungen (KK-Leistungen) in Form von DATEN. Diese DATEN werden in kryptografische Werte als Blockchain umgerechnet, sogenannte KK-Werte. Diese bilden wiederum die Grundlage für den professionellen Kunsthandel und den Handel von Kulturwerten/-produkten und zur Finanzierung von Kulturprojekten.

Die Genossenschaft bietet mit der eigenen Software auch Funktionen zur Vertrags- und Zahlungsabwicklung für seine Mitglieder an sowie eine komplexe digitale Organisation der geschäftlicher Abläufe der Kulturwirtschaft - mit Hilfe von Blockchain.

Weitere Information zu den Investoren-Projekten

Ich will Investor.In bei FAIRKULTUR zu werden? Was kann ich tun?

Der Vorstand berät gerne bei der Wunsch-Investition und steht für Fragen zur Verfügung. Kontakt: andreas.rasch@fairkultur.de oder christian.rasch@fairkultur.de, weitere Kontaktdaten siehe Impressum.

Für die Wunsch-Investition wird vom Vorstand ein Angebot erstellt, mit Zinskonditionen, Umfang der Investition und Laufzeit.

Mit der Online-Buchung / Zeichnung der Investoren-Anteile, wird das Angebot angenommen. Auf Wunsch werden die Unterlagen postalisch zugeschickt.