Bild 1
Kurzbericht von der 2. Generalversammlung am 13.3.2018

Die außerordentliche 2. Generalversammlung hat den folgenden Tagesordnungspunkten zugestimmt und beschlossen:

1. Beschlussfassung: Eintrittsgeld, laut Paragraph 2 Absatz 5 der Satzung.
Es wurde zur Deckung der Gründungskosten ein einmaliges Eintrittgeld von 38 EUR beschlossen.

2. Beschlussfassung zur Beitragsordnung, laut Paragraph 2 Absatz 5 der Satzung.
Es wurde eine Vorlage zur Beitragsordnung Version 1.1. vom Gesamtvorstand zur Abstimmung vorgelegt. Die neue Beitragsordnung Version 1.1. wurde anschließend von der Generalversammlung einstimmig beschlossen.
Die neue Beitragsordnung ist als Download einsehbar: www.fairkultur.de/doc/Beitragsordnung_version_1_1.pdf oder auf der FK-Website > Genossenschaft > Satzung.

3. Beschlussfassung zur Regelung weiterer verpflichtender Geschäfts- und Solidaranteile in einer Richtlinie zu Paragraph 2 Absatz 2 und 2a der Satzung.
Die neue Richtlinie Version 1.1 gemäß Paragraph 2 Absatz 2 und 2a der Satzung wurde einstimmig von der Generalversammlung beschlossen.
Die neue Richtlinie zu Paragraph 2 Absatz 2 und 2a der Satzung ist als Download einsehbar: www.Fairkultur.de/doc/Richtlinie_version_1_1.pdf oder auf der FK-Website > Genossenschaft > Satzung.

4. Konsens-Klärung - Betreff Service-Angebot Betreuung von "Google Grants" (eingetragene Marke TM) für gemeinnützige Vereine und Organisationen.
Nach Aussprache über den Sachverhalt wurde dem Leistungsangebot über die Angebots- und Verkaufs-Website von FAIRKULTUR ohne Gegenstimme oder Enthaltung von der Generalversammlung zugestimmt.

5. Bericht über den Stand der laufenden Gründungsarbeiten und Geschäftsvorgänge laut Gründungsprotokoll vom 26.10.2017.
Der Versammlungsleiter und der Vorstand lieferten einen mündlichen Bericht zum Stand der Entwicklung:

Die Kontoeinrichtung ist bei der GLS-Bank erfolgt, eine Betriebshaftpflicht wurde abgeschlossen, das Gründungsgutachten ist fertig und wurde am 13.3.2018 FAIRKULTUR zugestellt, die Eintragung in das Genossenschaftsregister kann jetzt stattfinden, Mietvertrag wurde mit dem Verein im November 2017 abgeschlossen, Einrichtung der online Geschäfte hat stattgefunden - erste Workshops wurden verkauft, unter der Rubrik FAQ und im Handbuch im Login-Bereich auf der FAIRKULTUR-Website sind Informationen zum zweistufigen Projektentwicklungskonzept öffentlich eingestellt, Investoreneinlagen können jetzt auch online über die Rubrik Angebote und Projekte getätigt werden, Informationen für Investoren wurden erstellt, Online-Verkäufe von weiteren Workshops und Dienstleistungen sind zurzeit in Vorbereitung - an deren Umsätze FAIRKULTUR beteiligt ist, weitere Kontakte an einer Mitgliedschaft mit Geschäftseinlagen (neue Genossenschaftsmitglieder) sind in Bearbeitung.
Eine neue AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen ist in Bearbeitung, dies auch vor dem Hintergrund der Beschlüsse dieser Generalversammlung.

Bericht am 19.3.2018, erstellt von A. Rasch, Vorstand   [zurück/back]