Impressum

FAIRKULTUR - Netzwerk Faire Kultur- und Kreativwirtschaft eG i.Vorgr. (Genossenschaft in Vorgründung)
Während der Gründung gemeldet beim Finanzamt für Körperschaften III, Berlin
AKT./Stnr.: ZENA - 1129-1701735

Genossenschaft FAIRKULTUR i. Vorgr.

Vertretung Leitungsteam: Andreas Rasch

Holsteinische Str. 57

10717 Berlin-Wilmersdorf

Kontakt:

eMail: info@fairkultur.de

Büro und Projektraum: 030 68 400 422

Skype: Genossenschaft FAIRKULTUR

Termine nach Vereinbarung
Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB der Vorgründungsgesellschaft

Die Genossenschaft wird während der Vorgründungsphase von dem eingetragenen Verein Netzwerk der Kreativen e.V. www.netzwerk-der-kreativen.de, Registernummer VR 29740 B Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, laut AGB, durch NdK-Vorstandsvorsitzenden Andreas Rasch, vertreten.

Die Mitglieder der Liste bilden eine Vorgründungsgesellschaft zum Zwecke der Gründung einer „Eingetragenen Genossenschaft eG“.

Die Mitglieder als Gesellschafter der Vorgründungsgesellschaft haften nur mit ihrer gezeichneten Geschäftseinlage.

Der Vertreter oder Beauftragte der Vorgründungsgesellschaft handelt ausschließlich im Rahmen der AGB.
Alle Aufträge werden nur im Rahmen der AGB erteilt und sind im Zuge der Auftragserteilung von den Auftragnehmern schriftlich zu bestätigen.

Der eingetragene Verein Netzwerk der Kreativen e.V. vertritt treuhänderisch die Vorgesellschaft der Genossenschaft, bis zu ihrer Gründungsversammlung. (Die Gründung einer Genossenschaft wurde vom Verein auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 25.9.2012, Berlin, beschlossen.)

Das Einlagenkonto, der sich gründenden Genossenschaft, wird treuhänderisch vom eingetragenen Verein Netzwerk der Kreativen e.V. verwaltet.

Der Verein als Vertreter, bestätigt die Zeichnung der Geschäftsanteile und Beitrittserklärung.

Ausgaben dürfen nur zum Zwecke der Gründung der Genossenschaft und Vorbereitung und Durchführung der Gründungsversammlung, getätigt werden.

Dies betrifft insbesondere Prüfungs- und Bearbeitungskosten des Prüfungsverbandes der kleinen und mittelständischen Genossenschaften e.V., Boxhagener Straße 76,78, 10245 Berlin, die zur Eintragung in das amtliche Genossenschaftsregister führen.

Sollte die Gründungsversammlung nicht zustande kommen, erhalten die Mitglieder der Vorgesellschaft eine Rückzahlung ihrer Geschäftseinlagen, im Rahmen eines Auseinandersetzungsguthaben.
Das Auseinandersetzungsguthaben teilt die Summe der Gesamtausgaben durch die Gesamtanzahl der Geschäftseinlagen, damit entsteht der Verlustanteil je Geschäftsanteil. Dieser Verlustanteil wird von dem eingezahlten Geschäftsanteil abgezogen und als Auseinandersetzungsguthaben von der Vorgesellschaft, nach Anzahl der Geschäftsanteile je Mitglied, ausbezahlt.

Alle weiteren Regelungen der genossenschaftlichen Vorgesellschaft, wie der Mitgliedschaft und Geschäftsanteile sind der Satzung zu entnehmen.

Widerrufsrecht
Der Käufer kann nach den Vorschriften über Fernabsatzverträge den Kaufvertrag innerhalb von zwei Wochen widerrufen oder die Ware zurückgeben. Ausgeschlossen von der Rückgabe sind speziell für den Käufer angefertigte Objekte oder Produkte sowie versiegelte Waren.

Online-Zeichnung von Genossenschaftsanteilen
Der Erwerber und Käufer von Genossenschaftsanteilen bestätigt den Erhalt der Satzung und Allgemeinen Geschäftsordnung AGO mit der Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB von FAIRKULTUR i. Vorgr. beim Online-Kauf.

Lastschriftverfahren
Sollte der Einzug beim Lastschriftverfahren nicht zustande kommen, gehen die entstandenen Kosten des Anbieters - Bankgebühren und Kosten Anschreiben - zu Lasten des Käufers.

Haftungen
Programmierarbeiten und Webserver- sowie Internet-Serviceleistungen werden von
Drittanbietern geliefert. FAIRKULTUR haftet nicht für diese Leistungen, haftend sind die
Dienstleister

Zu dieser AGB gehört die AGB zur FAIRKULTUR-Community, siehe unter Genossenschaft > Mitgliedschaft.